Cornelia Spachtholz

Vorstandsvorsitzende "Verband berufstätiger Mütter e. V." (VBM)

Details

Cornelia Spachtholz, Dipl.Kffr. (FH), ist als Einzelunternehmerin im Bereich Beratung, Training und Coaching sowie als Ausschließlichkeitsvermittlerin nach HGB §84 tätig. Sie greift  in ihrem beruflichen und ehrenamtlichen Engagement auf knapp 30-jährige Praxis von Ausbildungen, Weiterbildungen und Tätigkeiten, auch in leitender Funktion, unter anderem in den Bereichen  Handwerk, Dienstleistung, Groß- und Außenhandel bis Versicherungs- und Finanzwirtschaft zurück.

Gesellschaftlich engagiert sie sich seit ihrem 15. Lebensjahr ehrenamtlich – von ehemals als Sportwartin und Abteilungsleiterin eines Tennisvereins über Kita, Schule & Ganztag ihres Sohnes und als studentisches Mitglied im Frauenbeirat und der Gleichstellungskommission der FH Köln. Hierbei begleitete sie als stellv. Gleichstellungsbeauftragte etliche Berufungsverfahren.

Seit 2007 engagiert sich Cornelia Spachtholz im Bundesvorstand Verband berufstätiger Mütter e.V. (VBM) in den Themenfeldern Betreuung&Bildung, Familien- und Rollenbilder, Arbeitswelt&Karriere sowie Recht&Steuern mit dem Fokus von Vereinbarkeit von Beruf und Familie – für Frauen und Männer – in der Lebensverlaufsperspektive.

Darüber hinaus ist Cornelia Spachtholz u.a. Mitglied des Vorstandes Deutscher Volks- und Betriebswirte Bezirk Nordbayern und seit kurzem auch als Mitglied des Landesvorstands der AsF Bayern.

Cornelia Spachtholz ist überzeugt: „Echte Chancengleichheit, echte Geschlechtergerechtigkeit, wirkliche Gleichstellung und Generationengerechtigkeit sind noch lange nicht erreicht. Wir müssen  kongruente Anreize schaffen und bestehende Fehlanreize beseitigen. Dies erfordert einen Umbau im Steuer-, Sozial- und Familienrecht sowie andere ethische Ansätze auf dem Arbeitsmarkt. Erst dann stehen alle Instrumente für eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowohl für Frauen als auch für Männer in der gesamten Lebensverlaufsperspektive zur Verfügung und erst dann haben wir eine realistische Chance,  um existenzsichernde Einkommen für Alle auch hinblicklich einer adäquaten Altersvorsorge zu schaffen.  Zukunftsfähig sind wir nur mit einer echten Gleichstellung aller Familienformen. Den Müttern mehr Karriere. Den Vätern mehr Familie. Den Kindern beide Eltern.“

Cornelia Spachtholz ist Initiatorin des in 2014 erstmalig ins Leben gerufenen Equal Pension Day.

Mehr Informationen unter www.vbm-online.de sowie unter www.equalpensionday.de