Oliver Hunziker

Jahrgang 1965
geschieden
2 Kinder Jahrgang 1994/1995
Informatiker, Abteilungsleiter Informatik
Sänger, Pianist, Oldtimerbesitzer und Fan
ktivist und Lobbyist für die Rechte von Eltern und Kinder
CVP-Politiker

Details

Ausbildung

Maturität Typus C mathematisch/naturwissenschaftlich
4 Semester Informatik ETH, 4 Semester Jura Universität Zürich
Kader und Führungsausbildung in der schweizerischen Armee (Feldweibel Infanterie, Flughafenregiment 1986 - 2002)

Berufliche Tätigkeiten

Programmierer, Systementwickler, Datenbankentwickler
Netzwerkspezialist, Cloud-Spezialist
Zertifikate von Microsoft, Fortinet, Synology, Zyxel, VMWare, Veeam und andere
T-Consultant
Selbständiger IT-Unternehmer während 15 Jahren (1990 – 2005)
Kadermitglied und Abteilungsleiter bei Reich + Nievergelt AG seit 2006

Nebenberufliche Tätigkeit

Beratungstätigkeit für Väter und Mütter in Trennung und Scheidung seit 2004
Verbandsführung bei VeV, GeCoBi und ICSP
Präsident Männer- und Väterhaus ZwüscheHalt
Lobbying auf kantonaler nationaler und internationaler Ebene
Vernetzungsarbeit

seit 2005 Präsident VeV Schweiz, verantwortungsvoll erziehende Väter und Mütter www.vev.ch
seit 2008 Gründer und Präsident Schweizerische Vereinigung für gemeinsame Elternschaft www.gecobi.ch
seit 2009 Kolumnist Männerzeitung www.maennerzeitung.ch
seit 2009 Gründer und Präsident ZwüscheHalt – Männer- und Väterhaus für gewaltbetroffene Männer www.zwueschehalt.ch
seit 2011 Mitglied Pro Familia Schweiz www.profamilia.ch
seit 2012 CoFounder Twohomes.org – Arbeitsgruppe für Paritätische Doppelresidenz www.twohomes.ch
seit 2014 Vizepräsident ICSP – International Council on Shared Parenting www.twohomes.org
seit 2015 Präsident FNA – Freunde nostalgischer Autos www.fna.ch

Politische Tätigkeit

Mitglied der CVP seit 2014
Kandidat für die Grossratswahlen im Aargau 2016 (2. Platz, kein Sitz)
Co-Präsident CVP Bezirk Lenzburg
Mitglied der Parteileitung CVP Aargau
Delegierter CVP Schweiz
Mitglied der Arbeitsgruppe für Familienrecht CVP Schweiz

Auftritte

Regelmässige Vortragstätigkeit an Kongressen im In- und Ausland
Teilnahme an Podiumsdiskussionen im In- und Ausland
Roundtables des Bundesrates zu familienrechtlichen Themen
Expertenhearings der parlamentarischen Rechtskommissionen
Regelmässige Auftritte in regionalen und nationalen Radio- und Fernsehprogrammen sowie Printmedien